eki logo.c    

 

 

 

WanderausstellungAm Reformationstag wird die Ausstellung in der Villinger Johanneskirche um 19 Uhr mit Gottesdienst und Vernissage eröffnet. Ehren- und Hauptamtliche haben in den vergangenen Monaten viele Einzelheiten zusammen getragen, die auf 17 Roll-Ups präsentiert werden. Geschichte der Evangelischen zwischen alt-protestantischen Dörfern wie Buchenberg oder Tuningen und relativ jungen Diaspora-Gemeinden wie Blumberg oder Bad Dürrheim wird hier anschaulich. Badische (z. B. Villingen) und württembergische Gemeinden (z. B. Schwenningen) sind in ihrer Verwandtschaft und in ihrer Unterschiedlichkeit dargestellt.


Zwischen dem diesjährigen Reformationstag am 31. Oktober und dem Jubiläumstag ein Jahr drauf wird die Ausstellung an vielen Orten im Landkreis zu sehen sein. So wird sie im Januar im Foyer des Landratsamtes ausgestellt, im Februar im Muslenzentrum in Schwenningen, danach in der Schalterhalle der Sparkasse in Villingen. Weitere Stationen im Frühjahr sind Niedereschach, Marbach, Oberbaldingen, Donaueschingen und Mönchweiler. Die genauen Daten werden dann jeweils lokal veröffentlicht und finden sich auf der Homepage des Kirchenbezirks. (www.ekivill.de)