gebet in der stille„Gott ist gegenwärtig. Lasset uns anbeten und in Ehrfurcht vor ihn treten. Gott ist in der Mitte. Alles in uns schweige und sich innigst vor ihm beuge" - mit diesen Worten beginnt ein Lied von Gerhard Teerstegen, das sinngemäß über dem wöchentlichen „Gebet in der Stille" steht.
Jeden Montagmorgen um 7:30 Uhr trifft sich eine Gruppe im Öku zu einer halbstündigen Meditation. Eine Körperübung führt in die Stille. Das Gebet in der Stille orientiert sich an der Praxis, wie sie von Willigis Jäger und und seiner Schule gelehrt wird. Nach der Meditation gibt es ein gemeinsames Frühstück, verbunden mit Gesprächen über „Gott und die Welt". Interessenten sind willkommen – für „Neulinge" empfiehlt sich die Kontaktaufnahme beim wöchentlichen Frühstück um 8:30 Uhr.